Rentenversicherung
Die private Rentenversicherung

 


Die Riester Rente


Was ist die Riester Rente?

Die Riester Rente bezeichnet eine vom Staat durch Zulagen und Steuervorteile subventionierte private Altersvorsorge.

Es handelt sich dabei um eine Teilprivatisierung der Altersrente, da es sich um eine Rente nach dem Kapitaldeckungsverfahren handelt, die aber staatlich gefördert wird.

Die Riester Rente war Teil der Reform der gesetzlichen Rentenversicherung 2000/2001 und ihr Konzept geht auf den damaligen Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung, Walter Riester, zurück.

Damals wurde das durchschnittliche Rentenniveau von 67% auf 60% gekürzt. Um diese Kürzungen abzufedern, wurde die staatlich geförderte Riester Rente eingeführt.

Die Riester Rente bildet somit die zweite Schicht des 3-Schichten-Modells zur Altersvorsorge. Die erste Schicht bildet die Rürup Rente zusammen mit der gesetzlichen Rentenversicherung und den berufsständischen Versorgungswerken. Die dritte Schicht bilden private Kapital- und Rentenversicherungen, die allerdings nicht zwingend für die Altersvorsorge verwendet werden müssen.

Eine Förderung als Riester Rente kann nur in speziellen, zertifizierten förderungsfähigen Altersvorsorgeverträgen stattfinden und sie kann ausschließlich als Leibrente ausgezahlt werden, das bedeutet, dass eine Auszahlung in einem Betrag nicht möglich ist.

Das Konzept der Riester Rente beruht auf einem freiwilligen Vertrag und kann sowohl als betriebliche oder als private Altersvorsorge abgeschlossen werden. Der Personenkreis der zulagenberechtigten Personen umfasst einen Großteil der Bevölkerung. Nur wenige Personenkreise sind nicht zulagenberechtigt.

Die Flexibilität der Riester Rente und die Tatsache, dass der Abschluss eines Riester Vertrages für fast jeden möglich ist, gehören eindeutig zu den Vorteilen der Riester Rente. Diesen Vorteilen stehen nur wenige Nachteile gegenüber. Da die Riester Rente unterschiedliche Formen der Versicherung bietet, ist für fast jeden Versicherungsnehmer das passende dabei.

Interessiert an Vergleichen zur Riester-Rente, dann klicken Sie hier: